Bummel über den Lübecker Weihnachtsmarkt


Oh f***! Mein Wecker zeigt mir, dass es schon kurz vor 7 Uhr ist. Ich wollte schon vor einer Stunde aufge­standen sein, um recht­zeitig am Hols­tentor zu sein. Es ist Samstag und nach kurzem Über­legen springe ich aus dem Bett und mache mich schnell fertig, um mich dann auf mein Rad zu schwingen und schnell zum Hols­tentor zu fahren.

Ich komme wenige Minuten später dort an und denke: „Glück gehabt“, die Kotka­tanne, DER Weih­nachts­baum für den Lübe­cker Weih­nachts­markt liegt noch entspannt auf dem LKW und wartet darauf, aufge­stellt zu werden. Puh, noch ausrei­chend Zeit, den Foto­ap­parat auszu­pa­cken und die Kamera aufzu­stellen.

Der Lübecker Weihnachtsbaum

Seit 30 Jahren stellt Lübeck einen 14 Meter hohen Weih­nachts­baum aus der finni­schen Part­ner­stadt Kotka vor dem Hols­tentor auf und stimmt die Besu­cher des Lübe­cker Weih­nachts­marktes auf die Weih­nachts­stadt des Nordens ein.

1000 Kugeln mit persön­li­chen Wünschen und Grüßen der Lübe­cke­rinnen und Lübe­cker zieren den Baum und natür­lich ist er auch beleuchtet. Aus Ener­gie­spar­gründen in diesem Jahr aller­dings nur noch von 16 bis 22 Uhr, wie auch die rest­liche Weih­nachts­be­leuch­tung der Stadt.

Licht und Schatten

Nach einem Jahr keine Weih­nachts­märkte und einem Jahr nur mit G2-Nach­weis, finden dieses Jahr wieder alle Weih­nachts­märkte wie gewohnt statt. Sogar die seit Jahren auf LED umge­stellte Weih­nachts­be­leuch­tung darf trotz der Ener­gie­spar­maß­nahmen für einige Stunden leuchten und die Stadt in Weih­nachts­stim­mung tauchen.

Es ist also fast wie immer. Aber nur fast, denn was fehlt, ist die Beleuch­tung der 7 Türme. Das Licht der Kirchen und öffent­li­chen Gebäude bleibt aus. Auch das Hols­tentor bleibt im Dunkeln. 

Wenn also der Weih­nachts­baum in voller Pracht erstrahlt, tauchen Hols­tentor und Kirch­türme langsam ein in das Dunkel der Nacht.

Das Holstentor mit dem Lübecker Weihnachtsbaum im dunkeln

Wie du am besten zum Lübecker Weihnachtsmarkt kommst?

Eine Anreise früh am Tag bietet sich an, dann es gibt viel zu sehen und das braucht natür­lich etwas Zeit. Außerdem kann man dann noch Glück haben und einen Park­platz in der Nähe der Altstadt ergat­tern.

An den Advents­sams­tagen kannst du auch an der Lohmühle parken und dich bringt dann ein kosten­loser Busshuttle direkt in die Innen­stadt zum Weih­nachts­markt.

Reist du mit dem Zug zum Lübe­cker Weih­nachts­markt, bist du entspannt in 10 Minuten am Hols­tentor und von dort aus sind es nur etwa 5 weitere Minuten und du befin­dest dich im Herzen der Weih­nachts­stadt unter dem Lich­ter­zelt.

Lichterzelt auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt

Der Lübecker Weihnachtsmarkt im Überblick

Lübe­cker Weih­nachts­markt ist nicht ganz richtig, denn es sind dieses Jahr 11 Lübe­cker Weih­nachts­märkte. Alle auf der Altstadt­insel und einige gehen inein­ander über. Aber Achtung, nicht alle sind die ganze Zeit über geöffnet.

In diesem Jahr ist auch ein ganz neuer Weih­nachts­markt dabei:

HafenGlühen am Drehbrückenplatz (21.11. – 23.12.)

Matro­sen­punsch und belgi­sche Waffel oder lieber Fisch­bröt­chen und Pinsa? Auf diesem kleinen, aber feinen Platz bieten Lübe­cker Unter­nehmen ihre Köst­lich­keiten an und von Mitt­woch bis Sonntag ab 18 Uhr gibt es Live­musik.

Lübecker Weihnachtsmarkt Hafen Glühen am Drehbrückenplatz am Abend.

Maritimer Weihnachtsmarkt auf dem Koberg (21.11. – 30.12.)

Im alten Seefah­rer­viertel gleich neben der Jako­bik­riche und durch das Riesenrad nicht zu verfehlen, findest du den mari­timen Weih­nachts­markt. Fischer­netze und Teekisten, Schiffe angeln oder Riesen­rad­fahren. Oder einfach den finni­schen Glüh­wein in einem der Strand­körbe genießen.

Maritimer Weihnachtsmarkt auf dem Lübecker Koberg  mit Riesenrad

Historischer Weihnachtsmarkt im Marienkirchhof (21.11. – 23.12.)

Zwischen Rathaus und Mari­en­kirche findest du unter einem roten Ster­nen­himmel den histo­ri­schen Weih­nachts­markt mit Met und Drachen­blut Stand und vielen weiteren Ausstel­lern in histo­risch anmu­tenden Buden.

Historischer Weihnachtsmarkt unter roten Sternen

Sternenwald auf dem Schrangen (21.11. – 30.21.)

Unter einem Ster­nen­himmel mitten im Tannen­wald findest du die Wald­hütte zum einkehren und genießen.

Sternenwald auf dem Lübecker Schrangen

Märchenwald an der Marienkirche (21.11. – 30.12.)

Der Weih­nachts­markt für Kinder. Hier werden zahl­reiche Märchen gezeigt. Von den Gebrü­dern Grimm bis in die heutige Zeit ist ein buntes Spek­trum zu sehen. Wem das zu gruselig ist, kann mit der Bimmel­bahn oder dem Kinder­ka­rus­sell fahren.

Traditioneller Weihnachtsmarkt auf dem Markt und in der Breiten Straße (21.11. – 30.12.)

Seit 1648 fand hier nach­weis­lich schon ein Weih­nachts­markt statt und diese Tradi­tion setzt sich heute unter dem Lich­ter­zelt fort. Eine Viel­zahl unter­schied­li­cher Lecke­reien und viele unter­schied­liche Markt­buden bieten ihre Waren zum Kauf.

Niederegger Weihnachtsbasar Breite Straße (21.11. – 24.12.)

Fans der süßen Leckerei kommen hier voll auf ihre Kosten. Seit 1806 ist Nieder­egger bekannt für seine kunst­volle Marzi­pan­aus­stel­lung und ‑herstel­lung.

Kunst­hand­wer­ker­märkte in beson­ders stim­mungs­voller Umge­bung hat Lübeck natür­lich auch zu bieten. Hier ist die Über­sicht:

Weihnachtliche Schaufenster von Niederegger

Kunsthandwerkermarkt in der Petrikirche (22.11. –18.11.)

Kunsthandwerker Markt in der Petrikirche

Kunsthandwerkermarkt im Hoghehus (26.11. – 11.12.)

Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital (25.11 –4.12. )

Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital

Kunsthandwerkermarkt Lübsche Wiehnacht im Schuppen 6 (19. + 20. Nov | 26. + 27. Nov)

Lübsche Wiehnacht den Lübecker Weihnachtsmarkt im Schuppen 6

Zwar ist der perfekte Tag vom letzten Jahr, aber immer noch Top-Aktuell.
(Nur die Corona-Hinweise musst du dir wegdenken 😉)

Wenn du mal einen ganz andern Bummel über den Lübe­cker Weih­nachts­markt machen möch­test, dann empfehle ich dir den lite­ra­ri­schen Spazier­gang durch die Weih­nachts­stadt der Budden­brooks. Klingt inter­es­sant für dich?

Lübecker Weihnachtsmarkt mit Kindern

Dieses Jahr bietet der Lübe­cker Weih­nachts­markt für Kinder nicht wirk­lich etwas an. Das war vor und während der Pandemie dann doch schöner gelöst. Aber das heißt nicht, dass es sich nicht lohnt, mit Kindern auf den Weih­nachts­markt zu gehen, es fehlt nur das Beson­dere und macht die Tour nicht ganz so abwechs­lungs­reich und inter­es­sant.

Tipp 1: Das Glitzern und Funkeln des Lichterzeltes bestaunen.

Seit vielen Jahren über­spannt den Weih­nachts­markt am Lübe­cker Rathaus ein Lich­ter­zelt aus vielen kleinen Lämp­chen. Aus Ener­gie­spar­gründen wird es in diesem Jahr erst ab 16 Uhr einge­schaltet und funkelt dann stim­mungs­voll über den Verkaufs­buden.

Wenn das zu lang­weilig wird, findest du in der Ecke vor dem Rats­keller und dem Arka­den­gang zur Breiten Straße hin ein Kinder­ka­rus­sell.

Tipp 2: Fotospot im Glasdome

Der Glas­dome steht in diesem Jahr im Rathaus-Innenhof zwischen Markt und Mari­en­kirchhof. Ein beleibter Selfie­spot und meist muss man etwas warten, bis man in den Glas­dome kommt, aber dann empfängt dich eine weiße Winter­wun­der­land­welt mit kleinen Sitz­ecken für euer Fami­li­en­foto. Eine schöne Erin­ne­rung an den Weih­nachts­markt­be­such.

Glasdome auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt_AhoiMaike

Tipp 3: Märchenwald

Jetzt ab auf den Weih­nachts­markt für Kinder. Den gibt es gefühlt schon immer. Dort bin ich schon als Kind drüber geschlen­dert und das ist einige Jahr­zehnte her. Auf dem nörd­li­chen Kirchhof der Mari­en­kirche, gleich hinter dem histo­ri­schen Weih­nachts­markt, findest du den Märchen­wald.

Der Märchen­wald ist mit reich­lich Tannen­bäumen deko­riert und zwischen­drin die Schau­kästen mit Märchen­szenen, die sich sogar bewegen. Ein bunter Mix aus alten Figuren und Märchen der Gebrüder Grimm und neueren Puppen, die neue Märchen­szenen nach­stellen. Am Rand ein Kinder­ka­rus­sell und eine Bimmel­bahn.

Die typi­schen Weih­nachts­marktle­cke­reien dürfen hier natür­lich auch nicht fehlen.

Eingang zum Lübecker Märchenwald - Weihnachtsmarkt für Kinder

Tipp 4: Post an den Weihnachtsmann

Zu Weih­nachten wird ein Wunsch­zettel geschrieben. Zumin­dest ist das in meiner Familie immer so gewesen und wird bis heute so beibe­halten. Das gilt auch für die Erwach­senen.

Ok, wir schi­cken den Wunsch­zettel nicht mehr an den Weih­nachts­mann, aber wer das möchte, kann das trotzdem tun. Auf dem Schrangen vor dem Ster­nen­wald findest du den Brief­kasten für die Weih­nachts­post des Weih­nachts­mannes. Umgeben von einigen Wich­tel­hütten.

Selbst­ver­ständ­lich darf der Schlitten des Weih­nachts­mannes mit den Rentieren davor nicht fehlen. Wer mag, kann auch gern mal probe­sitzen.

Tipp 5: Familienfoto auf dem Weihnachtsmann-Schlitten

Wenn im Glas­dome zu viel los war, bietet sich hier noch eine Gele­gen­heit für ein Weih­nachts­markt-Erin­ne­rungs­foto. Bitte einmal Platz nehmen und freuen!

Tipp 6: Riesenrad fahren und Schiffe angeln

Jetzt kommt etwas mehr Action in den Weih­nachts­markt­be­such. Der mari­time Weih­nachts­markt auf dem Koberg bietet neben einem weiteren Kinder­ka­rus­sell die Möglich­keit, Schiffe zu angeln, Dosen werfen oder … RIESENRADFAHREN!

Ja, sorry, ich bin Riesen­radfan und von oben hat man einen tollen Blick auf die Stadt und die St. Jako­bi­kirche.

Ich finde, es ist ein hervor­ra­gender Abschluss für einen Lübe­cker Weih­nachts­markt­be­such.

Dann hoffe ich, ich konnte dich etwas inspi­rieren und wünsche dir viel Spaß auf dem Lübe­cker Weih­nachts­markt!

Maritimer Weihnachtsmarkt mit Riesenrad_AhoiMaike

Hier findest du Insidertipps für deinen Lübeck Urlaub …

Lübecker Weihnachtsmarkt-Guide 2023

Lübecker Weihnachtsmarkt-Guide 2023

Hol dir jetzt den ulti­ma­tiven Weih­nachts­markt-Guide, um deinen Besuch in der Weih­nachts­stadt des Nordens und den 11 Lübe­cker Weih­nachts­märkten zu planen und viel zu erleben.

read more
Stadtführung für Kinder mit viel Spaß und ohne Langeweile

Stadtführung für Kinder mit viel Spaß und ohne Langeweile

Bei der Stadt­füh­rung Kids-Tour durchs Seefah­rer­viertel erkundet ihr vom Hafen bis zur Jako­bi­kirche das Lübe­cker Seefah­rer­viertel und erfahrt dabei span­nende Geschichten und entdeckt viele Beson­der­heiten der Stadt. Eine Stadt­füh­rung, bei dem ganz sicher niemandem lang­weilig wird, ihr trotzdem viel von Lübeck seht und ganz sicher eine tolle Fami­li­en­zeit zusammen erlebt.

read more
Die besten Fotospots in Lübeck mit meinem Foto-Guide

Die besten Fotospots in Lübeck mit meinem Foto-Guide

Hol dir jetzt den ulti­ma­tiven Foto-Guide, um Lübeck fernab der Post­kar­ten­mo­tive zu entde­cken. Tauche ein in die wahre Schön­heit dieser Stadt und beein­drucke deine Freunde, Familie und Follower mit außer­ge­wöhn­li­chen Bildern!

read more